Die Gründung

Der marokkanische Verein - Taqwa Moschee - wurde 1989 in (Mainzer Landstr.) aufgrund der wachsenden marokkanischen Gemeinde in Frankfurt am Main mit dem Ziel gegründet, eine Brücke zu schlagen und den Dialog zwischen verschiedenen Kulturen und Zivilisationen zu fördern. Sein Ziel war und ist es, der marokkanischen bzw. muslimischen Gemeinde immer wieder zu zeigen, wie wichtig Respekt und Toleranz gegenüber anderen Menschen aus verschiedenen Kulturen sind.

Die Moschee hat seit Januar 1995 ihren Sitz in der(Heilbronner Straße) in der Nähe des Frankfurter Hauptbahnhofs.

Anzahl der Mitgliedern: 700 (Marokkanischer Herkunft) aus Frankfurt und Umgebung

Khouja.jpg

Vorsitzender:
Abderrahman Khouja